Depressionen nach der Schwangerschaft




Depressionen-nach-der-Schwangerschaft

Endlich ist Ihr Kind geboren. Aber wo ist die rosarote Wolke? Dies sollte die schönste Zeit Ihres Lebens sein, aber Sie fühlen sich niedergeschlagen und traurig.

Baby Blues
Baby Blues wird auch Heultage genannt. Die Hälfte der Frauen, die entbunden haben, leiden darunter. Ein Stimmungstief macht sich bei den betroffenen Müttern ein bis drei Tage nach der Geburt ihrer Kinder bemerkbar und dauert ungefähr zehn bis vierzehn Tage. Sie können dadurch schlechter schlafen und fangen bei der geringsten Kleinigkeit an zu weinen. Sie können auch ängstlich sein oder sich empfindlich fühlen. Baby Blues wird nicht als Krankheit betrachtet. Es liegt an den Hormonen. Die Plazenta bzw. der Mutterkuchen war für die Produktion der Schwangerschaftshormone verantwortlich. Ihr Körper muss sich jetzt daran gewöhnen, dass Sie nicht mehr schwanger sind. Diese hormonelle Veränderung kann ein Stimmungstief hervorrufen. Die Heultage (Baby Blues) gehen von selbst wieder vorüber und sie haben keinen Einfluss auf die Art und Weise, wie Sie für Ihr Kind sorgen.

Postnatale bzw. postpartale Depression
10 bis 20 Prozent aller Frauen, die entbunden haben, leiden unter einer postnatalen bzw. postpartalen Depression (PPD). Im Gegensatz zu Baby Blues geht diese Depression nicht einfach vorüber.

Merkmale einer postpartalen Depression

  • Schwermütigkeit.
  • Lustlosigkeit.
  • Gewichtsverlust.
  • Schlaflosigkeit oder extremes Schlafbedürfnis.
  • Keine Liebe für das eigene Kind fühlen (manchmal sogar Hassgefühle gegenüber dem Kind).
  • Oft geradezu überbesorgt sein und den Rest von der Welt vergessen.
  • Weinkrämpfe.
  • Schuldgefühl.
  • Gar keine Lust auf Sex.
  • Verzweifeltes Gefühl.
  • Körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen und Bauchschmerzen.

Sie haben mehr Risiko auf eine Depression, wenn Sie vor der Entbindung oder Schwangerschaft schon unter Stress gelitten haben, aus welchem Grund auch immer. Manchmal wird die Diagnose postpartale Depression nicht gestellt, weil die Beschwerden öfter bei Frauen vorkommen, die gerade entbunden haben, aber dann in geringerem Maße.

Postpartale Psychose
Frauen, die nach der Entbindung in eine Psychose verfallen, brechen mental völlig zusammen. Sie können Selbstmordgedanken bekommen oder Wahnvorstellungen. Sie können sogar denken, es wäre für das Kind besser, wenn es tot wäre.

Hilfe suchen
Gehen Sie zu Ihrem Frauenarzt, Hausarzt oder wenden Sie sich an eine vertraute Person, wenn Sie:

  • Sich ein paar Tage nach der Entbindung sehr depressiv fühlen.
  • Im täglichen Leben nicht zurechtkommen oder nicht gut für Ihr Baby oder andere Kinder sorgen können.
  • Wenn Sie sich ein paar Tage nach der Entbindung sehr unzufrieden fühlen.
  • Weniger als zwei Stunden pro Nacht schlafen können.
  • Gewalttätige Gedanken gegenüber sich selbst, Ihrem Kind oder anderen Personen haben.
  • Wenn Sie Halluzinationen haben oder Stimmen in Ihrem Kopf hören.

Die Behandlung der Depression ist bei jeder Frau unterschiedlich.



Depressionen nach der Schwangerschaft





Die Information auf dieser Website ist nur für Unterhaltungszwecke geeignet. Benutzen Sie diese Information nicht, um medizinische Probleme zu behandeln oder festzustellen. Gehen Sie zur Beratung zu Ihrem Hausarzt oder Facharzt.

Babybytes ©2019

Mehr Foren:


-Allgemein::Schwanger-werden
-Allgemein::Tipps
-Babybytes-Hilfe
    • Hintergrund-ändern
    • Passfoto-uploaden-oder-ändern
    • Persönliches-Fotobuch-Fotos-uploaden
    • Profil-oder-Blog-Fotos-uploaden
    • Stylesheets-ändern
Abbau-der-Pille
Alkohol
Alleinerziehende-Eltern
Auswahl-des-Geschlechts
Babyankündiger
Babyausstattung
Babynahrung
Babynamen
Babypflege
    • Augenpflege
    • In-der-Badewanne
    • Nabelstumpf
    • Nagelpflege
    • Vorhaut
    • Windelausschlag
    • Windeln-wechseln
Basaltemperatur
Bauchgrippe
Bauchkrämpfe
Beckeninstabilität
Bettruhe
Blasenentzündung
Blutdruck
    • Hoher-Blutdruck-(Hypertonie)
    • Niedriger-Blutdruck-(Hypotonie)
Blutungen-und-Wunden
Blutverlust
    • 1-Erstes-Schwangerschaftsdrittel
    • 2-Zweites-Schwangerschaftsdrittel
    • 3-Drittes-Schwangerschaftsdrittel
Brüste
Bänderschmerzen
    • Lumbalbandage-oder-Miederhose
    • Stützstrumpfhose
Bäuerchen-und-Luftschlucken
CTG-(Kardiotokographie)
Daumenlutschen-und-Nuckeln
    • Daumenlutschen-abgewöhnen
Depressionen-nach-der-Schwangerschaft
Depressionen-während-der-Schwangerschaft
Drogen-und-Schwangerschaft
Durchfall-(Diarrhö)
Ein-Brüderchen-oder-Schwesterchen
Entwicklung-des-Fetus
Erkennen-von-Zyklen
Ernährung-während-der-Schwangerschaft
Ersticken-und-Verschlucken
Essstörungen
Fieber
    • Fieberkrämpfe
Flaschennahrung
Flüssigkeitsansammlung-(Ödem)
Fontanellen
Fünfte-Krankheit
Geburt
    • Einleiten
    • Geburtspositionen
    • Kaiserschnitt
    • Krankenhausentbindung
    • Schmerzen
    • Vorbereitungen
    • Vorwehen-(Braxton-Hicks)
Gewichtsverlust-des-Babys
Gewichtszunahme
Großfamilien
Haarpflege
Hautveränderungen
Hämorrhagie-(Blutung)
Hämorrhoiden
Impfungen
Junge-oder-Mädchen
Kaffee
Kindsbewegungen
Kopfgneis-(Hauterkrankung)
Kopfschmerzen
Krampfadern
Känguru-Methode-(Känguruing)
Körperkarte-der-Beschwerden
Leistenbruch
Listeriose
Magensäure
Mund-zu-Mund-Beatmung
Nabel-und-Schwangerschaft
Nasenbluten
Obstipation-(Verstopfung)
Ohnmächtig-werden
Ohrenentzündung
Ohrlöcher-stechen-lassen
Ovulationskalender
PCOS
Prämenstruelles-Syndrom-(PMS)
Rauchen
Reisen-während-der-Schwangerschaft
    • Autogurte
Respiratorische-Affektkrämpfe
Restless-Legs-Syndrom-(RLS)
Rhesusfaktor
Robben-und-Krabbeln
Rückenschmerzen
Sauberkeitstraining
Schief-wachsender-Kopf
    • Kopforthese
Schleimpfropfen
Schwanger-werden-30-Tipps
Schwanger,-schnell-nach-Ihrer-Entbindung
Schwangerschaft-über-35
Schwangerschaftsabbruch
Schwangerschaftsdiabetes
Schwangerschaftsfabeln
Schwangerschaftsstreifen-(Striae)
Schwangerschaftssymptome
Schwangerschaftstests
Schwiegermütter
Schwitzen-und-Hitzebläschen
Sechste-Krankheit
Sicherheit
    • Auf-Reise
    • Autositz
    • Babyzimmer
    • Badezimmer
    • Balkon
    • Fahrradsitz
    • Küche
    • Treppe
    • Vergiftung
    • Wohnzimmer
Sinnesorgane:-Was-kann-Ihr-Baby
Steißlage
Stillen
    • Abpumpen
    • Anlegen
    • Clusterphasen
    • Gründe-aufzuhören
    • Langzeitstillen
    • Menstruation
    • Milchkanäle-und-Brustentzündung
    • Milchproduktion
    • Milchspendereflex
    • Physische-Folgen
    • Soor
    • Stilldauer
    • Stillen-am-Arbeitsplatz
    • Vorteile
    • Warzenschrunden
Stumpfes-Auge-(Amblyopie)
Tag-Nacht-Rhythmus
Teenager-Schwangerschaft
    • Hilfe
Tests-vor-der-Schwangerschaft
    • Candida-Infektion
    • Chlamydien
    • Hepatitis-B
    • HIV-und-AIDS
    • Hämoglobin
    • Irreguläre-Antikörper
    • Röteln-(Rubella)
    • Toxoplasmose
    • Vaginaler-Ausfluss
    • Windpocken
Tests-während-der-Schwangerschaft
    • Chorionzottenbiopsie
    • Der-Kombinationstest
    • Fruchtwasserpunktion
    • Gruppe-B-Streptokokken
    • Hämoglobingehalt
    • Nabelschnurpunktion
    • Neuralrohrdefekt
    • Triple-Test
    • Ultraschall
    • Vaterschaftstest-(zu-Hause)
Traditionen-nach-der-Geburt
    • Babypinkeln
    • Geburtssuppe
    • im-Ausland
    • Weggen-wegbringen
    • Weisertwecken-(Bayern)
Träume-während-der-Schwangerschaft
Ultraschall-(Sonografie)
Umstandskleidung
Unfruchtbarkeit
    • Fruchtbarkeitsbehandlungen
    • Fruchtbarkeitsprobleme-bei-der-Frau
    • Fruchtbarkeitsprobleme-beim-Mann
Urinieren
UV-Strahlung-und-Schwangerschaft
Vater-werden
Ventriculomegalie
Verhütungsmittel
    • Verhütungsmittel-nach-der-Geburt
Verlust
    • Blighted-Ovum
    • EUG
    • Fehlgeburt
Vorzugshaltung-Tipps
Wachstumsrückstand
Was-ist-sicher-und-unsicher
    • Essen
    • Karriere
    • Medizinisch
    • Pflege-und-Kosmetika
    • Schlaf
    • Sex
Wasserkopf-(Hydrocephalus)
Wiegentod
Windpocken
Übelkeit
    • Austrocknung
    • Hyperemesis-gravidarum-(HG)
Zahnpflege
Zangengeburt-oder-Saugglockengeburt
Zwillinge
    • Entbindung-bei-Zwillingen
    • Komplikationen
    • Routinen-aneignen
    • Während-der-Zwillingsschwangerschaft
Zähne



Alle Bereiche
Schwanger werden
Schwangerschaft & Geburt
Babys