Schwangerschaftsabbruch




Schwangerschaftsabbruch

„Die Pille danach“ (Morning-After-Pill)

Nach einem ungeschützten Geschlechtsverkehr kann für den Notfall mit der „Pille danach“ (Morning-After-Pill) vor einer ungewollten Schwangerschaft verhütet werden. Die „Pille danach“ ist mit einem ärztlichen Rezept in der Apotheke erhältlich. Dieses Medikament sollte nur für den Notfall eingenommen werden und nicht als regelmäßige Verhütungsmethode. Am besten ist es, die „Pille danach“ innerhalb von 24 Stunden nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr einzunehmen, spätestens jedoch innerhalb von 72 Stunden (drei Tagen). Mit großer Wahrscheinlichkeit kann mit diesem Medikament eine ungewollte Schwangerschaft vermieden werden. Eine neuere „Pille danach“ scheint fünf Tage (120 Stunden) nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr noch zu wirken.

Da alle Medikamente Nebenwirkungen haben können, ist es besser sich beim Hausarzt oder Frauenarzt (Gynäkologe) vorab einmal über die „Pille danach“ aufklären zu lassen.

 

Verhütungsmittel – Verhütungsmethoden

Mit Verhütungsmitteln kann eine ungewollte Schwangerschaft vermieden werden, wenn diese richtig angewandt werden. Im Internet können Sie auf Seiten der Familienplanung über die verschiedenen Verhütungsmittel und –methoden, wie:

  • Antibabypille (auch: Pille genannt).
  • Kondome für Männer.
  • Kondome für Frauen (auch: Frauenkondome genannt).
  • Diaphragma.
  • Dreimonatsspritze.
  • Kupferspirale.
  • Hormonspirale.
  • Hormonimplantat.
  • Vaginalring.
  • Verhütungspflaster.
  • Natürliche Methoden – (NFP - Natürliche Familienplanung).

 

Mehr erfahren.

Gels und Scheidenzäpfchen haben eine spermienabtötende Wirkung, sollen jedoch immer in Kombination mit anderen Verhütungsmitteln angewandt werden. Gels und Scheidenzäpfchen alleine reichen nicht aus, um sich vor einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen.

Lassen Sie sich auch bei Ihrem Hausarzt und Frauenarzt beraten.

 

Abtreibung

Wichtig ist es, wenn eine Schwangere sich zu einem Schwangerschaftsabbruch entscheidet, dass sie sich mit einer anerkannten Beratungsstelle in Verbindung setzt. Einen Schwangerschaftsabbruch darf die Schwangere nur mit einem Beratungsschein ausführen lassen, da sie sich ansonsten in Deutschland strafbar macht (siehe Strafgesetzbuch: § 218 Schwangerschaftsabbruch). Die Schwangere muss sich zumindest drei Tage vor dem Eingriff beraten lassen haben, und der Schwangerschaftsabbruch muss durch einen anerkannten Arzt geschehen. Es dürfen nicht mehr als zwölf Wochen ab dem Zeitpunkt der Empfängnis vergangen sein (siehe Strafgesetzbuch: Straflosigkeit des Schwangerschaftsabbruchs § 218a - § 219 Abs. 2 Satz 2).

 

 



Schwangerschaftsabbruch





Die Information auf dieser Website ist nur für Unterhaltungszwecke geeignet. Benutzen Sie diese Information nicht, um medizinische Probleme zu behandeln oder festzustellen. Gehen Sie zur Beratung zu Ihrem Hausarzt oder Facharzt.

Babybytes ©2019

Mehr Foren:


-Allgemein::Schwanger-werden
-Allgemein::Tipps
-Babybytes-Hilfe
    • Hintergrund-ändern
    • Passfoto-uploaden-oder-ändern
    • Persönliches-Fotobuch-Fotos-uploaden
    • Profil-oder-Blog-Fotos-uploaden
    • Stylesheets-ändern
Abbau-der-Pille
Alkohol
Alleinerziehende-Eltern
Auswahl-des-Geschlechts
Babyankündiger
Babyausstattung
Babynahrung
Babynamen
Babypflege
    • Augenpflege
    • In-der-Badewanne
    • Nabelstumpf
    • Nagelpflege
    • Vorhaut
    • Windelausschlag
    • Windeln-wechseln
Basaltemperatur
Bauchgrippe
Bauchkrämpfe
Beckeninstabilität
Bettruhe
Blasenentzündung
Blutdruck
    • Hoher-Blutdruck-(Hypertonie)
    • Niedriger-Blutdruck-(Hypotonie)
Blutungen-und-Wunden
Blutverlust
    • 1-Erstes-Schwangerschaftsdrittel
    • 2-Zweites-Schwangerschaftsdrittel
    • 3-Drittes-Schwangerschaftsdrittel
Brüste
Bänderschmerzen
    • Lumbalbandage-oder-Miederhose
    • Stützstrumpfhose
Bäuerchen-und-Luftschlucken
CTG-(Kardiotokographie)
Daumenlutschen-und-Nuckeln
    • Daumenlutschen-abgewöhnen
Depressionen-nach-der-Schwangerschaft
Depressionen-während-der-Schwangerschaft
Drogen-und-Schwangerschaft
Durchfall-(Diarrhö)
Ein-Brüderchen-oder-Schwesterchen
Entwicklung-des-Fetus
Erkennen-von-Zyklen
Ernährung-während-der-Schwangerschaft
Ersticken-und-Verschlucken
Essstörungen
Fieber
    • Fieberkrämpfe
Flaschennahrung
Flüssigkeitsansammlung-(Ödem)
Fontanellen
Fünfte-Krankheit
Geburt
    • Einleiten
    • Geburtspositionen
    • Kaiserschnitt
    • Krankenhausentbindung
    • Schmerzen
    • Vorbereitungen
    • Vorwehen-(Braxton-Hicks)
Gewichtsverlust-des-Babys
Gewichtszunahme
Großfamilien
Haarpflege
Hautveränderungen
Hämorrhagie-(Blutung)
Hämorrhoiden
Impfungen
Junge-oder-Mädchen
Kaffee
Kindsbewegungen
Kopfgneis-(Hauterkrankung)
Kopfschmerzen
Krampfadern
Känguru-Methode-(Känguruing)
Körperkarte-der-Beschwerden
Leistenbruch
Listeriose
Magensäure
Mund-zu-Mund-Beatmung
Nabel-und-Schwangerschaft
Nasenbluten
Obstipation-(Verstopfung)
Ohnmächtig-werden
Ohrenentzündung
Ohrlöcher-stechen-lassen
Ovulationskalender
PCOS
Prämenstruelles-Syndrom-(PMS)
Rauchen
Reisen-während-der-Schwangerschaft
    • Autogurte
Respiratorische-Affektkrämpfe
Restless-Legs-Syndrom-(RLS)
Rhesusfaktor
Robben-und-Krabbeln
Rückenschmerzen
Sauberkeitstraining
Schief-wachsender-Kopf
    • Kopforthese
Schleimpfropfen
Schwanger-werden-30-Tipps
Schwanger,-schnell-nach-Ihrer-Entbindung
Schwangerschaft-über-35
Schwangerschaftsabbruch
Schwangerschaftsdiabetes
Schwangerschaftsfabeln
Schwangerschaftsstreifen-(Striae)
Schwangerschaftssymptome
Schwangerschaftstests
Schwiegermütter
Schwitzen-und-Hitzebläschen
Sechste-Krankheit
Sicherheit
    • Auf-Reise
    • Autositz
    • Babyzimmer
    • Badezimmer
    • Balkon
    • Fahrradsitz
    • Küche
    • Treppe
    • Vergiftung
    • Wohnzimmer
Sinnesorgane:-Was-kann-Ihr-Baby
Steißlage
Stillen
    • Abpumpen
    • Anlegen
    • Clusterphasen
    • Gründe-aufzuhören
    • Langzeitstillen
    • Menstruation
    • Milchkanäle-und-Brustentzündung
    • Milchproduktion
    • Milchspendereflex
    • Physische-Folgen
    • Soor
    • Stilldauer
    • Stillen-am-Arbeitsplatz
    • Vorteile
    • Warzenschrunden
Stumpfes-Auge-(Amblyopie)
Tag-Nacht-Rhythmus
Teenager-Schwangerschaft
    • Hilfe
Tests-vor-der-Schwangerschaft
    • Candida-Infektion
    • Chlamydien
    • Hepatitis-B
    • HIV-und-AIDS
    • Hämoglobin
    • Irreguläre-Antikörper
    • Röteln-(Rubella)
    • Toxoplasmose
    • Vaginaler-Ausfluss
    • Windpocken
Tests-während-der-Schwangerschaft
    • Chorionzottenbiopsie
    • Der-Kombinationstest
    • Fruchtwasserpunktion
    • Gruppe-B-Streptokokken
    • Hämoglobingehalt
    • Nabelschnurpunktion
    • Neuralrohrdefekt
    • Triple-Test
    • Ultraschall
    • Vaterschaftstest-(zu-Hause)
Traditionen-nach-der-Geburt
    • Babypinkeln
    • Geburtssuppe
    • im-Ausland
    • Weggen-wegbringen
    • Weisertwecken-(Bayern)
Träume-während-der-Schwangerschaft
Ultraschall-(Sonografie)
Umstandskleidung
Unfruchtbarkeit
    • Fruchtbarkeitsbehandlungen
    • Fruchtbarkeitsprobleme-bei-der-Frau
    • Fruchtbarkeitsprobleme-beim-Mann
Urinieren
UV-Strahlung-und-Schwangerschaft
Vater-werden
Ventriculomegalie
Verhütungsmittel
    • Verhütungsmittel-nach-der-Geburt
Verlust
    • Blighted-Ovum
    • EUG
    • Fehlgeburt
Vorzugshaltung-Tipps
Wachstumsrückstand
Was-ist-sicher-und-unsicher
    • Essen
    • Karriere
    • Medizinisch
    • Pflege-und-Kosmetika
    • Schlaf
    • Sex
Wasserkopf-(Hydrocephalus)
Wiegentod
Windpocken
Übelkeit
    • Austrocknung
    • Hyperemesis-gravidarum-(HG)
Zahnpflege
Zangengeburt-oder-Saugglockengeburt
Zwillinge
    • Entbindung-bei-Zwillingen
    • Komplikationen
    • Routinen-aneignen
    • Während-der-Zwillingsschwangerschaft
Zähne



Alle Bereiche
Schwanger werden
Schwangerschaft & Geburt
Babys